Schwarzwald

Im Südwesten Baden-Württembergs befindet sich das größte Mittelgebirge auf deutscher Gemarkung: der Schwarzwald. Er ist zugleich das höchste der deutschen Mittelgebirge. Genau 100 Schwarzwaldgipfel erreichen eine Höhe von 1.000 oder mehr Metern, die höchsten sind der Feldberg (1.493 Meter), der Baldenweger Buck (1.460 Meter), der Seebuck (1.448 Meter), das Herzogenhorn (1.415 Meter) sowie der Belchen (1.414 Meter). Generell befinden sich die höchsten Erhebungen im sogenannten Hochschwarzwald im Süden dieses Mittelgebirges. Die Wanderwege hier sind dementsprechend anspruchsvoller als jene in den anderen Schwarzwaldregionen, für den Hund heißt das im Umkehrschluss natürlich, dass er sich hier deutlich mehr verausgaben kann. Was jedoch nicht bedeutet, dass es in den anderen Gebieten im Schwarzwald an Auslaufmöglichkeiten mangeln würde. Doch es sind nicht nur Wanderer, die ihren Vierbeiner mitnehmen in ihre Ferien im Schwarzwald, nein, auch Mountainbiker können ihre Hunde selbstverständlich mitnehmen auf tolle Touren im gesamten Mittelgebirge, das sich vom Kraichgau im Norden bis zum Hochrhein im Süden erstreckt. Die Anzahl der Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald ist enorm, sie alle aufzuzählen, würde sämtliche Dimensionen sprengen. So gibt es in der gesamten Region mit Baden-Baden, Badenweiler, Bad Herrenalb, Bad Krozingen, Bad Wildbad, Bad Bellingen und Bad Liebenzell allein sieben Thermalbäder. All diese Orte sind überaus sehenswert und bei einem Spaziergang mit dem Hund ideal zu besichtigen.

Ausflüge im Schwarzwald

Das gilt auch für Städte und Gemeinden wie Freiburg, Gengenbach, Gersbach, Altensteig, Dornstetten, Sasbachwalden, Schiltach, Wolfach und Freudenstadt, wo sich Deutschlands größter Marktplatz befindet. Für Ausflüge zu Seen, wo der Vierbeiner auch einmal baden kann, sind der Schluchsee und der Titisee im Hochschwarzwald ideal geeignet. Äußerst sehenswert und ebenfalls für Hundeausflüge geeignete Ausflugsziele sind die Klöster St. Blasien, Alpirsbach, Sankt Trudpert, St. Peter, St. Märgen, Wittichen sowie die Klosterruine in Hirsau. Wer die Natur des Schwarzwalds mit dem Vierbeiner erkunden möchte, findet überall passende Gelegenheiten, besonders empfehlenswert sind jedoch das Murgtal, das Kinzigtal und die Triberger Wasserfälle.

Wandern mit dem Hund

Bild eines Hundes auf einer Wiese im Schwarzwald

Wer mit dem Hund etwas höher hinauf möchte, um sagenhafte Aussichten über den Schwarzwald und die angrenzenden Regionen (Rheintal, Vogesen, Schwäbische Alb, Alpen) zu genießen, nutzt einen der zahlreichen Höhenwanderwege, die hinaufführen zum Feldberg, auf den Belchen, zum Schauinsland, zur Kandel (Südschwarzwald) oder – im Nordschwarzwald – zur Hornisgrinde, auf den Schliffkopf, auf die Teufelsmühle, zur Hohloh oder auf den Merkur. Alle Schwarzwaldregionen sind touristisch bestens erschlossen, fast überall sind die Übernachtungsmöglichkeiten, ob Hotels, Appartements, Ferienhäuser oder Pensionen, auf Urlauber mit Hunden eingestellt. Hundeurlaub im Schwarzwald, ein Genuss für Mensch und Vierbeiner.

Unterkünfte auf Urlaub-mit-Hund.net

Campingplatz Winkl-Landthal

Deutschland, Bayern, Berchtesgadener Land

Ostseeferienhäuschen in Russow

Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern, Ostseebad Rerik

Hotel Bergfried

Deutschland, Bayern, Bayerischer Wald

Gästehaus Anna-Maria

Deutschland, Baden-Württemberg, Schwarzwald

Ferienhaus in Groß Banzelvitz

Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern, Rügen
nach oben