Bild von einem Hund im Wasser

Einer der beliebtesten Urlaubsinsel der Deutschen ist seit jeher Sylt. Die größte nordfriesische Insel mit etwa 21.000 Einwohnern gehört zum Landkreis Nordfriesland und bietet ihren Gästen etwa 60.000 Betten. Etwa 850.000 Urlauber verbringen Jahr für Jahr ihre Ferien auf Sylt, das macht etwa 6,7 Millionen Übernachtungen im Jahr. War Sylt bis in die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts auch noch ein ernstzunehmender Kurort, so machen Kurgäste heute weniger als zehn Prozent aller Touristen aus. Immer mehr im Kommen ist dafür der Urlaub mit dem Hund: Sylt gilt als sehr Hunde freundliches Eiland. Auf der ganzen Insel existieren viele tausend Ferienhäuser, Hotels und Appartements, und in sehr vielen von ihnen sind Hunde nicht nur gestattet, sondern sogar äußerst willkommen. Das bedeutet für den Vierbeiner doppelten Grund zur Freude, schließlich treffen Hunde, die mit Frauchen und/oder Herrchen in den Ferien nach Sylt kommen, überall auf der Insel auf ihre Artgenossen. Und selbstverständlich haben die lieben Vierbeiner auf der gesamten Insel unzählige Auslaufmöglichkeiten am Strand, dazu später mehr. Denn es gibt natürlich mindestens ebenso viele Sehenswürdigkeiten beziehungsweise Ausflugsziele, zu denen man den Hund ohne Bedenken mitnehmen kann. Sie befinden sich in den Gemeinden der Insel (Westerland, Kampen, List, Rantum, Hörnum und andere) oder eher im ländlichen Raum.

Sehenswertes auf Sylt

So sind etwa das Aquarium, das Altfriesische Haus, die Braderuper Heide, der Denghoog, die Dorfkirche St. Niels, das Erlebniszentrum Naturgewalten, der Friedhof der Heimatlosen, die Hörnum-Odde, die Kirche St. Nikolai, der Kliffweg, das Morsumer Kliff, die Musikmuschel, das Rantumbecken, das Rote Kliff, die Vogelkoje, die Wanderdünen und natürlich das Wattenmeer Ausflugsziele, zu denen man den Hund ohne Weiteres mitnehmen kann. Das gilt natürlich insbesondere für die Attraktionen in der Natur. Möchte man dagegen einen Rundflug über die Insel unternehmen, ist das mit Hund eher schwierig. Für Unternehmungen dieser Art gibt es das Tinnumer Tierheim, wo man den Vierbeiner für ein paar Stunden in Pflege geben kann.

Die Hundebadeplätze auf Sylt

Damit nun zu den Hundebadeplätzen. Diese befinden sich in:

  • List (Strandabschnitte 17 und 19, Leinenpflicht)
  • in Kampen (im Norden am Strandübergang Buhne 16)
  • im Süden am Strandübergang Sturmhaube, Leinenpflicht)
  • in Wenningstedt (Campingplatz und Seestraße)
  • in Westerland (Strandübergang Nordseeklinik, Strandabschnitte Baakdeel und Dikjen Deel sowie in der Nebensaison Himmelsleiter Nord)
  • in Rantum (Nord 15 Campingplatz, Süd 5 Henning-Rinken-Wai, Süd 9 Tadjem Deel/FKK-Strand, Samoa/FKK-Strand und Sansibar/FKK-Strand)
  • sowie in Hörnum an den Strandübergängen Kap-Horn und Aralsteg

An sehr vielen Stellen auf Sylt existieren natürlich auch Hundetüten-Spender.

Unterkünfte auf Urlaub-mit-Hund.net

Ferienhaus in Groß Banzelvitz

Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern, Rügen

Ferienwohnung auf dem Gasthof zum Reifberg

Deutschland, Thüringen, Thüringer Wald

Ferienwohnungen Eibisch

Deutschland, Sachsen, Erzgebirge

Hotel Ferienpark Seiffen

Deutschland, Sachsen, Erzgebirge

Ferienhof Teamwork

Deutschland, Niedersachsen, Ostfriesland
nach oben