Reiseapotheke für den Hund

Die Urlaubssaison steht längst in den Startlöchern und für viele Hundebesitzer ist es selbstverständlich, den Vierbeiner mit auf Reisen zu nehmen. Doch mit einer Hundeleine und dem tierischen Lieblingsspielzeug ist das Reisegepäck längst nicht vollständig. Vor allem auf Reisen ins Ausland spielt die richtige Reiseapotheke eine wichtige Rolle und kann im Zweifelsfall sogar Leben retten.

Leidet der Vierbeiner an bestimmten chronischen Erkrankungen oder neigt das Tier beispielsweise zur Reiseübelkeit, sind entsprechende Medikamente auf Reisen unersetzlich. Bestehen offene Fragen über den Sinn oder Unsinn der einen oder anderen Medizin, nimmt sich der Tierarzt gern die Zeit, um Zweifel auszuräumen. Aber generell sollten Tierhalter nicht auf die nachfolgenden Medikamente verzichten.

Diese Medikamente dürfen nicht fehlen

Spezialhalsbänder zur Vorbeugung gegen Zecken oder Flöhe sind genauso wichtig wie Elektrolytgetränke gegen Durchfall. Augenwasser säubert die Augen bei leichten Wunden und eine organisch gebundene wässrige Jodlösung desinfiziert kleinere Wunden effektiv. Wund- und Heilsalbe ist ebenfalls dafür da, um die Beschwerden kleinerer Wunden zu lindern oder spröde Hornhautteile einzureiben. Weiterhin sollten Reisetabletten vorbeugend stets an Bord sein – genauso wie ein Beruhigungsmittel, das pflanzlich oder chemisch definiert sein kann.

Auch Verbandstoffe und andere Materialien gehören in die Reiseapotheke

Verbände und Pflaster

Da Verbandstoffe für die Reiseapotheke für Vierbeiner ebenso unerlässlich sind, ist es wichtig, Einwegspritzen für eine orale Medikamenteneingabe für den Bedarfsfall zu verstauen. Um einen Druck- oder Schutzverband anzulegen, erfüllen elastische Verbände ebenso ihren Zweck wie Leukoplasten, um diese Verbände zu fixieren. Auf ein Fieberthermometer, einen Flohkamm oder Mullkompressen zur Auflage auf Wunden sollten Tierbesitzer genauso wenig verzichten. Zudem ist es im Krankheitsfall von besonderer Bedeutung, die Wunden des Hundes mit einer Pinzette oder einer Zeckenzange zu bearbeiten oder zu versorgen. Möchten die Tierliebhaber tatsächlich für jeden Erkrankungsfall gewappnet sein, helfen Wattestäbchen zur Reinigung kleiner Wunden genauso effektiv weiter wie Rollenwatte, um Verbände zu polstern. Scheren dienen dazu, Haare an betroffenen Stellen zu beseitigen oder Verbandstoffe zu schneiden. Zu guter Letzt trägt ein Holzspatel enorm zur Schmerzlinderung bei, um einen gebrochenen Knochen zu schienen. Hundehalter sind allerdings gut beraten, nur in den Fällen auf die Reiseapotheke zurückzugreifen, wenn sie sich über die körperliche Verfassung des eigenen Haustieres absolut sicher sind. Treten ernsthafte Erkrankungen oder unklare Symptome auf, ist eine Konsultation bei einem vor Ort ansässigen Tierarzt dringend erforderlich. Damit sich die Tierärzte des Urlaubsortes einen Überblick über den Gesundheitszustand verschaffen können, sollten Tierbesitzer eine Visitenkarte des Haustierarztes stets zur Hand haben.

Urlaub mit Hund Tipps
Weitere "Urlaub mit Hund Tipps" gibt es hier

Unterkünfte auf Urlaub-mit-Hund.net

Hotel Restaurant Kaiserhof

Deutschland, Hessen, Taunus

Ferienhaus Auszeit

Deutschland, Niedersachsen, Nordsee

Die kleine Blume

Deutschland, Rheinland Pfalz, Pfälzerwald

Reiterhof Neulingen

Deutschland, Sachsen-Anhalt, Altmark

Ferienwohnung Nordseesternchen

Deutschland, Niedersachsen, Nordsee
nach oben